Airbnb weitet Angebot an Entdeckungen bis Ende des Jahres auf 1.000 Destinationen aus und führt neue Kategorien ein
Airbnb weitet Angebot an Entdeckungen bis Ende des Jahres auf 1.000 Destinationen aus und führt neue Kategorien ein

Von /

Airbnb weitet Angebot an Entdeckungen bis Ende des Jahres auf 1.000 Destinationen aus und führt neue Kategorien ein

  • Rasantes Wachstum: Mit aktuell über 5.000 Entdeckungen in mehr als 60 Destinationen stiegen die Buchungen der Airbnb-Entdeckungen im vergangenen Jahr um 2.500 Prozen
  • Noch mehr Destinationen: Airbnb weitet das Angebot an Entdeckungen bis Ende 2018 auf 1.000 Reiseziele aus – darunter Island, Tasmanien und die Osterinseln
  • Neue Kategorien: Airbnb stellt neue Kategorien wie “Airbnb-Konzerte”, “Social Dining” und “Abenteuer” vor. Die gemeinnützigen Entdeckungen sollen im Jahr 2018 auf Projekte mit über 1.000 NGOs ausgeweitet werden.

Mit über 4,5 Millionen Unterkünften in 81.000 Städten ist Airbnb heute eine der größten Unterkunftsplattformen der Welt und bietet einzigartige Reisemöglichkeiten für jeden Geschmack an.
Seit dem Launch der Airbnb-Entdeckungen im November 2016 schätzen immer mehr Reisende das umfassende Reiseerlebnis: Gäste haben über Airbnb die Möglichkeit, in fremde Kulturen einzutauchen, Städte und andere Destinationen aus den Augen der Einheimischen kennenzulernen und dabei Freunde auf der ganzen Welt zu gewinnen.

Mehr als 300 Millionen Gäste haben über die Plattform bereits magische Reisen erlebt und besonders die sogenannten „Entdeckungen“ werden immer beliebter: Mit über tausend neuer Entdeckungen in mehr als 60 Destinationen stiegen die Buchungen der Erlebnisse im vergangenen Jahr um rund 2.500 Prozent. Damit wuchs das Angebot der Entdeckungen 25-mal schneller als das der Unterkünfte im ersten Jahr von Airbnb. Besonderes Highlight: Gäste, die Entdeckungen buchten, waren begeistert – 91 Prozent der Airbnb-Entdeckungen wurden hinterher mit fünf Sternen bewertet.

2.500%

Buchungswachstum der Entdeckungen im vergangenen Jahr

1.000

Destinationen mit Airbnb-Entdeckungen bis Ende 2018

Bis Ende 2018 will Airbnb das Angebot der Entdeckungen auf 1.000 Destinationen ausweiten, darunter außergewöhnliche Reiseziele wie die Osterinseln, Tasmanien und Island. Gäste, die Entdeckungen über Airbnb buchen, bekommen die Chance, einen Ort durch die Augen ihrer Bewohner kennenzulernen und so einzigartige Erfahrungen auf ihren Reisen zu machen. Einheimische bieten Aktivitäten, die ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechen, ihren Gästen an und treffen dabei auf Gleichgesinnte aus der ganzen Welt.

Doch nicht jede Entdeckung schafft es auf die Plattform. Aus über 50.000 Bewerbungen wurden die außergewöhnlichsten Entdeckungen ausgewählt und können auf Airbnb von Gästen aus aller Welt gebucht werden. Ebenfalls entscheidend: die Erfahrung, Ortskenntnisse und Gastfreundlichkeit der Gastgeber, die sich mit ihren Angeboten etwas dazuverdienen.

Entdeckungen machen es möglich, ein Reiseziel abseits der typischen Touristenpfade ganz neu zu erleben – von der lokalen Küche über Kunst und Musik bis hin zu Outdoor-Aktivitäten – und dabei interessante Menschen kennenzulernen.

Um Gäste noch stärker in die unterschiedlichen Kulturen eintauchen zu lassen, hat Airbnb neue Kategorien wie „Airbnb-Konzerte”, „Social Dining” und „Abenteuer“ hinzugefügt, die für noch mehr Vielfalt sorgen:

Unter „Airbnb-Konzerte” finden die Gäste Live-Konzerte in intimer Atmosphäre an besonders ungewöhnlichen Orten wie zum Beispiel Musik-Studios, Kirchen, Weinkeller oder sogar Waschsalons.

Bei „Social Dining“ planen Gastgeber ein gemeinsames Essen der besonderen Art. Reisende und Einheimische sitzen gemeinsam an einem Tisch und können sich austauschen und Freundschaften knüpfen.

Unter „Abenteuer“ können Entdeckungstouren gebucht werden, die über mehr als zwei Tage gehen, wie zum Beispiel Zelten mit Beduinen in der Sahara oder einzigartige Exkursionen zum Nordpol.

Bei Fragen, Anmerkungen oder sonstigen Anliegen kannst du dich an press@airbnb.com wenden.