2008 gründeten Brian Chesky, Joe Gebbia und Nate Blecharczyk Airbnb. Das erste Inserat war die Wohnung von Brian und Joe in der Rausch Street in San Francisco.

Die Städte mit den meisten aktiven Inseraten sind Paris, London, New York, Rio de Janeiro, Los Angeles, Barcelona, Rom, Kopenhagen, Sydney und Amsterdam.

4 Millionen

Airbnb-Inserate weltweit

65.000

Städte, in denen Airbnb vertreten ist

Über 191

Länder mit Airbnb-Unterkünften

Über 260 Millionen

Reisende nutzen Airbnb

Airbnb verfügt weltweit über 19 Geschäftsstellen.

Bei Airbnb werden fast 3.000 Schlösser und 1.400 Baumhäuser angeboten.

Der 5. August 2017 war mit über 2,5 Millionen Übernachtungen der bisherige Rekordtag von Airbnb.

Die 10 beliebtesten Reiseziele von Gästen sind die USA, Frankreich, Italien, Spanien, das Vereinigte Königreich, Japan, Kanada, Australien, Deutschland und Portugal.

Die 10 Länder, aus denen die meisten Gäste kommen, sind die USA, Frankreich, das Vereinigte Königreich, Deutschland, Australien, Kanada, China, Spanien, Italien und die Niederlande.

Herbst 2007

In San Francisco ist während einer Design-Konferenz kein einziges Hotelzimmer mehr frei, also rufen Brian Chesky und Joe Gebbia Airbedandbreakfast.com ins Leben – damit Gäste während der Konferenz bei ihnen zuhause übernachten können, aber auch um etwas Geld für die Miete ihrer Wohnung dazuzuverdienen.

März 2008

„Airbed & Breakfast“ wird offiziell während des SXSW-Festivals gelauncht und die ersten beiden Buchungen gehen ein.

Anfang August 2008

Anlässlich der Democratic National Convention (Parteitag der Demokratischen Partei in den USA) geht die offizielle Website von Airbed & Breakfast live, um eine Lösung für mangelnde Hotelkapazitäten zu bieten. 80 Unterkünfte werden gebucht.

25. – 28. August 2008

Die Democratic National Convention findet in Denver statt.

Herbst 2008

Zur Finanzierung des Unternehmens kommen Brian und Joe auf die Idee, Frühstücksflocken namens „Obama O’s“ und „Cap’n McCain’s” auf den Markt zu bringen. Ingesamt nehmen die beiden 30.000 € ein.

März 2009

Airbed & Breakfast wird in Airbnb umbenannt und das Angebot wird erweitert: Ab sofort können zusätzlich zu einzelnen Zimmern auch vielfältige andere Unterkünfte wie Apartments, ganze Häuser und Ferienwohnungen gebucht werden.

September 2009

Erstes internationales Meetup in Paris.

November 2010

Airbnb bringt die iPhone-App und die Sofortbuchungsfunktion heraus.

Sommer 2011

Airbnb expandiert international und eröffnet das erste Büro außerhalb der USA in Hamburg, Deutschland.

Mai 2012

Airbnb führt die 800.000 € Gastgeber-Garantie ein.

Juni 2012

Airbnb-Nutzer können ab sofort Wish Lists erstellen.

7. November 2012

Airbnb bietet in einer Partnerschaft mit der Stadt New York kostenlose Unterkünfte für diejenigen an, die von Hurrikan Sandy betroffen sind: der offizielle Launch des Programms für Katastrophenhilfe.

Sommer 2013

Der Hauptsitz von Airbnb wird in die Brannan Street 888 in San Francisco verlegt.

Juni 2014

Über 100.000 Gäste übernachten während der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien in einer Airbnb-Unterkunft.

Juli 2014

Airbnb präsentiert sich in neuem Design und launcht das Logo namens „Bélo“.

21. – 23. November 2014

1.500 Gastgeber nehmen an den Airbnb Open in San Francisco teil.

27. März 2015

Airbnb wird der offizielle alternative Anbieter von Unterkünften während der Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio.

07. April 2015

Airbnb steht nun auch in Kuba zur Verfügung.

25. Mai 2015

Das Weiße Haus in Washington, D.C. ernennt Brian Chesky zum Botschafter für globales Unternehmertum („Presidential Ambassador for Global Entrepreneurship“).

12. – 14. November 2015

Airbnb heißt 6.000 Gastgeber bei den Airbnb Open in Paris willkommen.

17. – 19. November 2016

Airbnb heißt bei den Airbnb Open in L.A. 7.000 Teilnehmer aus über 100 Ländern willkommen und kündigt den Launch der neuen „Entdeckungen“ an.

05. Februar 2017

Als Reaktion auf das Einreiseverbot der USA launcht Airbnb die #weaccept-Kampagne.

März 2017

Die Geschäftsführung von Airbnb reist rund um die Welt und trifft sich mit der Gastgeber-Community, Politikern und führenden Persönlichkeiten, um Entdeckungen in 20 weiteren Städten zu launchen.

21. März 2017

Airbnb launcht seine eigene chinesische Marke namens „Aibiying“.

2007
Herbst 2007

In San Francisco ist während einer Design-Konferenz kein einziges Hotelzimmer mehr frei, also rufen Brian Chesky und Joe Gebbia Airbedandbreakfast.com ins Leben – damit Gäste während der Konferenz bei ihnen zuhause übernachten können, aber auch um etwas Geld für die Miete ihrer Wohnung dazuzuverdienen.

2008
März 2008

„Airbed & Breakfast“ wird offiziell während des SXSW-Festivals gelauncht und die ersten beiden Buchungen gehen ein.

Anfang August 2008

Anlässlich der Democratic National Convention (Parteitag der Demokratischen Partei in den USA) geht die offizielle Website von Airbed & Breakfast live, um eine Lösung für mangelnde Hotelkapazitäten zu bieten. 80 Unterkünfte werden gebucht.

25. – 28. August 2008

Die Democratic National Convention findet in Denver statt.

Herbst 2008

Zur Finanzierung des Unternehmens kommen Brian und Joe auf die Idee, Frühstücksflocken namens „Obama O’s“ und „Cap’n McCain’s” auf den Markt zu bringen. Ingesamt nehmen die beiden 30.000 € ein.

2009
März 2009

Airbed & Breakfast wird in Airbnb umbenannt und das Angebot wird erweitert: Ab sofort können zusätzlich zu einzelnen Zimmern auch vielfältige andere Unterkünfte wie Apartments, ganze Häuser und Ferienwohnungen gebucht werden.

September 2009

Erstes internationales Meetup in Paris.

2010
November 2010

Airbnb bringt die iPhone-App und die Sofortbuchungsfunktion heraus.

2011
Sommer 2011

Airbnb expandiert international und eröffnet das erste Büro außerhalb der USA in Hamburg, Deutschland.

2012
Mai 2012

Airbnb führt die 800.000 € Gastgeber-Garantie ein.

Juni 2012

Airbnb-Nutzer können ab sofort Wish Lists erstellen.

7. November 2012

Airbnb bietet in einer Partnerschaft mit der Stadt New York kostenlose Unterkünfte für diejenigen an, die von Hurrikan Sandy betroffen sind: der offizielle Launch des Programms für Katastrophenhilfe.

2013
Sommer 2013

Der Hauptsitz von Airbnb wird in die Brannan Street 888 in San Francisco verlegt.

2014
Juni 2014

Über 100.000 Gäste übernachten während der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien in einer Airbnb-Unterkunft.

Juli 2014

Airbnb präsentiert sich in neuem Design und launcht das Logo namens „Bélo“.

21. – 23. November 2014

1.500 Gastgeber nehmen an den Airbnb Open in San Francisco teil.

2015
27. März 2015

Airbnb wird der offizielle alternative Anbieter von Unterkünften während der Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio.

07. April 2015

Airbnb steht nun auch in Kuba zur Verfügung.

25. Mai 2015

Das Weiße Haus in Washington, D.C. ernennt Brian Chesky zum Botschafter für globales Unternehmertum („Presidential Ambassador for Global Entrepreneurship“).

12. – 14. November 2015

Airbnb heißt 6.000 Gastgeber bei den Airbnb Open in Paris willkommen.

2016
17. – 19. November 2016

Airbnb heißt bei den Airbnb Open in L.A. 7.000 Teilnehmer aus über 100 Ländern willkommen und kündigt den Launch der neuen „Entdeckungen“ an.

2017
05. Februar 2017

Als Reaktion auf das Einreiseverbot der USA launcht Airbnb die #weaccept-Kampagne.

März 2017

Die Geschäftsführung von Airbnb reist rund um die Welt und trifft sich mit der Gastgeber-Community, Politikern und führenden Persönlichkeiten, um Entdeckungen in 20 weiteren Städten zu launchen.

21. März 2017

Airbnb launcht seine eigene chinesische Marke namens „Aibiying“.