Von /

Schweden bietet das ganze Land auf Airbnb an

Visit Sweden und Airbnb machen gemeinsame Sache: Ab sofort steht Reisenden ganz Schweden als Airbnb-Inserat zur Verfügung. Und das Beste ist: Gäste brauchen nicht einmal offiziell eine Übernachtung zu buchen, denn dank des Jedermannsrechts ist jede Ecke Schwedens in öffentlichem Besitz frei zugänglich und somit eine potenzielle Unterkunft – vom südlichsten Zipfel Smygehuk bis hin zur Wildnis des Dreiländerecks im Norden.

Airbnb-Gästen steht ganz Schweden offen: Jeder See wird zum persönlichen Infinity-Pool, jeder Berggipfel zur Terrasse aus Granit, jede Wiese zum Garten und jeder Wald zur Speisekammer, gefüllt mit frischen Beeren und Pilzen. Schweden-Besucher können den neuen Tag bei einer Joggingrunde an der Küste begrüßen, sich für eine Tour durch die weiten Felder aufs Fahrrad schwingen oder sich selbst zu einer Wanderung über bergiges Terrain herausfordern. Ihr Abenteuer beginnt genau da, wo sie stehen. Ein Upgrade ist nicht notwendig, denn in Schweden findet jeder Besucher genau die Orte, die am besten zu ihm passen.

„Schwedens Verfassung schenkt uns die Freiheit. Dank des Jedermannsrechts genießen die Schweden und ihre Besucher die wilde Natur ohne Grenzen. Schweden hat alles zu bieten, von hohen Bergen bis zu tiefen Wäldern, von pittoresken Schäreninseln bis hin zu ruhigen Wiesen voller wilder Blumen. Nun laden wir, zusammen mit Airbnb, Besucher aus aller Welt dazu ein, mit dem Jedermannsrecht unsere wundervolle Natur zu entdecken“, sagt Jenny Kaiser, Country Manager bei Visit Sweden USA.

„Wir freuen uns sehr, Schweden auf Airbnb begrüßen zu dürfen“, so James McClure, General Manager Nordeuropa bei Airbnb. „Diese Partnerschaft zwischen einem Tourismusverband und Airbnb ist etwas ganz Neues und soll Schweden als Destination fördern. Denn Airbnb-Gastgeber sind die besten Fürsprecher, um die vielen außergewöhnlichen Orte im ganzen Land zu präsentieren“, so McClure weiter.

Das Jedermannsrecht erlaubt es allen, sich in der schwedischen Natur frei zu bewegen. Im ganzen Land, mit Ausnahme von landwirtschaftlichen Gebieten und privaten Gärten, kann frei gewandert, geradelt und gezeltet werden. Die Idee, dass die Natur allen gehört und für jedermann zugänglich ist, liegt den Schweden in den Genen. Die Freiheit bringt auch Verantwortung mit sich und die oberste Regel lautet: „nicht stören, nicht zerstören“. Wie in jedem anderen Zuhause.

Die Kampagne startet am 22. Mai 2017.

Mehr Informationen über Schweden auf Airbnb: http://airbnb.com/Sweden

Bei Fragen, Anmerkungen oder sonstigen Anliegen kannst du dich an press@airbnb.com wenden.